Lernen

Lasst doch die Schule im Dorf! Oder lasst gleich das ganze Dorf Schule sein.
Freies Lernen unabhängig von Klassenräumen und Lehrplänen direkt im eigenen Wohn- und Lebensraum ist der Traum vieler Eltern und Kinder.

Die Möglichkeit, frei und ohne Zwang Natur, Kunst, Handwerk, Geschichte, Landwirtschaft und vieles andere zu entdecken und dabei einen festen Ort für gemeinsames, generationenübergreifendes und inklusives Leben zu haben, bietet sich in Deutschland nur selten.
Wie wäre es also, wenn ein ganzes Dorf zur Schule wird und Kinder dabei alle Facetten des Lebens von der Geburt (im dorfeigenen Geburtshaus?) bis zum Friedwald erleben können?
Ein Dorf, in dem Menschen jeden Alters, mit und ohne Behinderungen und mit individuellen Talenten gemeinsam leben, lernen und arbeiten.

Um junge Menschen persönlich in ihrem Lernen zu begleiten und ihrer Neugierde Raum zu geben, gründen wir eine freie Schule mit einem offenen Konzept und der Möglichkeit, alle Einrichtungen im Dorf als Schulgelände mit zu nutzen.

Wir möchten Lernen als natürliches Bedürfnis begreifen und als Modellprojekt die Einbahnstraße des Frontalunterrichtes verlassen.
Von historischem Handwerk über Landwirtschaft, Kunst und Naturpädagogik bis zu neuen Medien und Technik der Zukunft bekommen die Bewohner des LebensLernDorfes die Möglichkeit, ihr Lern- und Arbeitsumfeld nach ihren Interessen und Talenten zu gestalten.